Offizielles Endergebnis der Wahlen zum 23. Parlamentarischen Rat

      Offizielles Endergebnis der Wahlen zum 23. Parlamentarischen Rat

      Tir na nÒg hat gewählt. Oder besser: Einige nÒgel haben ihre Stimme abgegeben und so bestätigt sich der Trend aus dem Frühjahr und die Krise der Demokratie in der Freien Republik verschärft sich dramatisch. Erneut gab es keine neuen BewerberInnen auf den Wahlzetteln. Nur noch 8 Bürgerinnen und Bürger gaben ihre Stimme ab – 4 weniger als noch vor 6 Monaten. Die relative Wahlbeteiligung sank über beide Wahlperioden um 44 %, davon in dieser Runde minus 14 % von ohnehin schon schlechten 35 % auf 21% (8 von 37 Bürgerinnen und Bürgern).
      Die wenigen erfreuten Gesichter gab es bei der LA, die einen historischen Wahlsieg errang, der aber aus der Schwäche der SGRP resultuiert. Die LÖS bleibt stabil.
      Somit könnte die LA in den kommenden Monaten allein regieren.


      Die Ergebnisse der 23. Parlamentswahlen im Detail:

      Abgegeben wurden 16 Stimmen (-8) von 8 Wählerinnen und Wählern (-4). Bemerkenswert ist eine einmalige Gleichverteilung der Stimmen. Jeweils 3 Stimmen erhielten Adohan Molina (SGRP), Nicolas Monnier (LA), Cara Collins (LA) sowie Owen McCoy (LA).
      2 Stimmen entfielen auf Liam Collyn Máirtín (SGRP) und Cécile Jonsdottir (LÖS). Gaius Flavius Gratianus (LÖS) scheidet aus dem Parlament aus.
      Die Frauenquote beträgt 30%.

      Dem Parlament gehören in der neuen Legislatur 6 gewählte Abgeordnete an, die bereits im 22. Rat vertreten waren. Im Parlament gibt es aufgrund des komplexen Wahlsystems zwei Überhangmandate. Spannend für Statistiker: Alle Abgeordnete erhielten genau ein Zusatzmandat.
      Zu den 32 gewählten Räten kommt als Alterspräsident der Großrat.


      Ergebnis nach Parteien:

      SGRP 5 Stimmen (-7) 31% (-18,5%) 11 Mandate (-5)

      LA 9 Stimmen (+/- 0) 56% (+18,5%) 18 Mandate (+6)

      LÖS 2 Stimmen (-1) 12,5% (+/- 0) 4 Mandate (+/- 0)


      MdPR des 23. Parlamentarischen Rates:

      Adohan Molina (SGRP) 6 (-3)
      Liam Collyn Máirtín (SGRP) 4 (-2)
      Großrat Sidd (1)
      Owen McCoy (LA) 6 (+3)
      Nicolas Monnier (LA) 6 (+1)
      Cara Collins (LA) 6 (+2)
      Cécile Jónsdottir (LÖS) 4 (+3)

      Alle Statistiken hierzu bald unter: freie-republik.info/politik/parlamentarischer-rat/


      Clan Vater des Clans der Siddha, Präsident der SG Dynamo Más é Thoil, Träger des "Großen Väterchen Abraham-Uisge Beatha-Verdienstkreuz vom Fass" in der Stufe "Blended" und des "Verdienstorden der Kirche des freien Weges". Stärkster Mann der Welt - Olympiasieger im Gewichtheben bei den Olympischen Spielen 2004. Erster und einziger nògelischer Meister der Internationalen Oberliga. Meister und Pokalsieger 2017.
      :rstern: "Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt darauf an sie zu verändern." (Karl Marx) :faust:


      Wir haben einen historischen Tiefststand bei der Wahlbeteiligung, wem dasd egal ist, der hat ein befremdliches Demokratieverständnis.

      Ich gebe ja zu, dass die SGRP dabei am meisten verloren hat, aber wenn diese Wählerinnen und Wähler eben nicht zur LA gehen sondern sich gänzlich von der Politik abwenden, dann nenne ich das eine Krise der Demokratie!

      Simoff

      Danke für die Aktualisierung der HP! Die 0,5% sind Rundungsfehler.