Wahlkampfrede der SGRP – Liste William Winfield

      Wahlkampfrede der SGRP – Liste William Winfield

      Liebe Bürgerinnen und Bürger der Freien Republik,
      in diesen Tagen seid ihr wieder aufgerufen, einen Parlamentarischen Rat zu wählen. Die vergangenen Wahlkämpfe waren geprägt von harten Auseiandersetzungen, dem (verziehenen) Verfassungsbruch seitens Vertretern der sogenannten Linken Alternative (wenngleich in Wirklichkeite eine Partei der Konterrevolution) und unnötigen persönlichen Angriffen. Diese politische Kultur galt es zu überwinden und ich bin froh, dass der Rat zuletzt gemeinschaftlich und zusammen arbeiten konnte und so viele Initiativen einstimming angenommen werden konnten.
      Wenn heute ausländische Intriganten die Institutionen der Freien Republik persönlich und unter der Gürtellinie angreifen, dann werden wir das nicht mehr zulassen, dann werden wir Seit an Seit stehen und uns auch vor Generalräte der LA oder der LÖS stehen. Auch Diplomaten müssen wissen, dass selbst die berühmte nògelsche Gastfreundschaft Grenzen hat!

      Solidarität ist die wichtigste Eigenschaft, die Tir unverwechselbar macht.
      Solidarität ist das edle Erbe unserer Vorväter und Mütter, die dafür ihr Leben riskierten.
      Solidarität, die dieses Erbe ehrt, lebt allein in der SGRP.

      Und so sind wir es, die sich vor den Leistungen und Verdiensten des Großdruiden Che verneigen. Es ist eine Stunde größten Glücks, diesen Helden der Arbeit, den einige Räte nur aus dem Geschichtsunterricht kennen, wieder unter uns zu wissen. Und so ist es unsere Verpflichtung, ihn einzubinden, sein Wissen zu nutzen und die Clans als integralen Bestandteil der Tradition der Freien Republik zu bewahren.

      Wie oft wurde uns von nörgelnden Besserwissern, die nie einen Vorschlag gebracht haben, vorgeworfen, wir würden an altem Ballast fest halten, an den Errungenschaften alter Revolutionärinnen, an den alten Bruderstaaten und den Idealen der Sozialistischen Internationalen. Die Geschichte gab uns Recht!

      Und so werden wir als SGRP immer auch einen Blick zurück richten und nicht vergessen, wem wir unsere Erfolge verdanken. Und so widme ich die Liste der SGRP in diesem Jahr William, der leider nicht mehr antreten kann. Seine Inititative zum Schutz der LGBTIAQ-Rechte war das mit Abstand wichtigste Vorhaben der letzten Legislatur. Die Rechte von Benachteiligten zu stärken, das ist SGRP pur! Und diese Debatte hat gezeigt, wie mehr wir über unsere Identität nachdenken müssen, wie passt das katholische Familienbild in unsere moderne Zeit?
      Dafür Lösungen für die Zukunft zu finden, das ist die zweite Blickrichtung der SGRP. Nicht für die Industrie, sondern für alle nÒgel.

      Konkret bedeutet dies für die kommenden sechs Monate:

      1. Eine Stärkung der Institutionen, die Tir ausmachen und unsere Identität prägen. Miteinander und unter Einbeziehung der verdienten Persönlichkeiten und nicht gegen sie.

      2. Eine Stärkung der Kontakte zu sozialistischen Bruderstaaten und eine Neugründung der VSI. Darüber hinaus eine konzertiertere Außenpolitik im Amt für Liebe und Harmonie.

      3. Eine Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Zeiten, in denen andere Parteien nach Börsenspekulation und freier Marktwirtschaft rufen.

      Aus Tradition Zukunft schaffen – Für Alle!

      Bis zum 12. März SGRP wählen!
      Handlung

      Sieht von einem etwas abgelegenen Hügel aus die Wahlkampfansprache der altehrwürdigen Sozialistischen Großratspartei an und erinnert sich, nachdem er sich noch eine Dose fertig gemixten Uisge Beatha mit Pottsi-Cola in die Magengrube gestellt hat, an die Zeiten, als die SGRP und seine KP Tir gemeinsam zum Himmel des Sozialismus erkoren haben. Er klascht, auch wenn er hier alleine steht. Als Sidds Neffe seinen Namen in der Ansprache erwähnt, bekommt Che ein bisschen Pipi in den Augen.



      Obervolksrat a.D.; Volksrat für Soziales und Inneres a.D.; Volksvertreter a.D.
      Gründer und ehem. Generalleiter der KP
      Hauptdarsteller in The Tir Reloaded (2004) gemeinsam mit Großrat Sidd



      „Magie ist Physik durch wollen!“
      Stella Axel, nÒgelische Naturwissenschaftlerin
      Steht etwas abseits der Menge mit einer Kaputze, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Als er hört, dass ihm die Rede gewidmet ist, beauftragt er einen Boten Adohan Molina mitzuteilen, dass die Ehre für das LGBTQ-Gesetz allein Liam zusteht und Winfield selbst das Gesetz nur mitgetragen hat.


      Als er merkt, dass der Mann neben ihm zu Weinen beginn, holt er eine Flasche besonderen Usige Beatha aus der Tasche.


      Hier, Herr..., ähem..., ach, trinken Sie erst einmal mit mir! Das hier hilft ganz ohne Skalarwelle, wie unsere liebe Doktorin zu sagen pflegte. Ach, ich vermisse sie!
      Handlung

      hört sich die Rede in Ruhe und spricht erst, nach dem seine Vorredner aufgehört haben


      Herr Molina, erstens war es nicht Herr Winfield, der die Initiative des LGBTQ-Gesetz ergriff sondern der Kollege Liam.
      Zweitens war ich derjenige, der es in die Hand nahm und mit dem ersten Antrag im PR anfing, eben diesen Vorschlag des Kollegen Liam Schritt für Schritt umzusetzen. Das dabei eine solch große Debatte entstanden ist, ist nicht negativ zu sehen sondern als Stärkung unserer Demokratie.
      Nicolas Monnier
      Generalsekretär der Linken Alternative
      Mitglied im 21. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 22. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 23. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 24. Parlamentarischen Rat

      William Winfield schrieb:


      Als er merkt, dass der Mann neben ihm zu Weinen beginn, holt er eine Flasche besonderen Usige Beatha aus der Tasche.


      Hier, Herr..., ähem..., ach, trinken Sie erst einmal mit mir! Das hier hilft ganz ohne Skalarwelle, wie unsere liebe Doktorin zu sagen pflegte. Ach, ich vermisse sie!


      Handlung

      Bedankt sich nickend bei dem Mann neben ihm. Holt aus seiner Manteltasche zwei Flaschen Pottsi-Cola und zwei große Gläser, hält je eines davon William hin und sieht ihn erwartend an.



      Wie wahr, wie wahr. Was führt Sie hier her auf den Hügel, Herr...?


      Obervolksrat a.D.; Volksrat für Soziales und Inneres a.D.; Volksvertreter a.D.
      Gründer und ehem. Generalleiter der KP
      Hauptdarsteller in The Tir Reloaded (2004) gemeinsam mit Großrat Sidd



      „Magie ist Physik durch wollen!“
      Stella Axel, nÒgelische Naturwissenschaftlerin
      Handlung

      Schenkt sich Uisge Beatha und Cola in sein Glas, reicht dann den Schnaps weiter an den Herrn neben ihn.



      Ach, wissen Sie. Namen sind wie Schall und Rauch. Ich interessiere mich schon länger für Politik, aber muss nicht unbedingt überall gesehen werden. Deswegen dachte ich mir, der Hügel hier sei doch ganz nett. Und früher habe ich hier auch mit.. guten Freunden schon Uisge Beatha getrunken.


      Obervolksrat a.D.; Volksrat für Soziales und Inneres a.D.; Volksvertreter a.D.
      Gründer und ehem. Generalleiter der KP
      Hauptdarsteller in The Tir Reloaded (2004) gemeinsam mit Großrat Sidd



      „Magie ist Physik durch wollen!“
      Stella Axel, nÒgelische Naturwissenschaftlerin

      Nicolas Monnier schrieb:

      Herr Molina, erstens war es nicht Herr Winfield, der die Initiative des LGBTQ-Gesetz ergriff sondern der Kollege Liam.
      Zweitens war ich derjenige, der es in die Hand nahm und mit dem ersten Antrag im PR anfing, eben diesen Vorschlag des Kollegen Liam Schritt für Schritt umzusetzen. Das dabei eine solch große Debatte entstanden ist, ist nicht negativ zu sehen sondern als Stärkung unserer Demokratie.


      Im Wahlkampf wollte ich mich nicht mit Ihren andauernden Versuchen beschäftigen, Zwist zu sähen und Unfrieden zu erzeugen. Zu Ihren Fragen möchte ich aber der Vollständigkeit doch noch Stellung beziehen: In der SGRP war es sehr wohl Winfield, der sich diesem Thema annahm. Dass der Entwurf dann von Liam (der ja genau so im SGRP ist) eingebracht habe, ändert nichts am Argument, dass diese Initiative vom SGRP kam.
      Und zu guter Letzt habe ich die Debatte gerade nicht kritisiert, sondern als wichtigste Debatte der jüngeren Geschichte bezeichnet.

      Also vielleicht wollen Sie ja in Zukunft wieder konstruktiver mitwirken? Ich würde mich jedenfalls freuen!
      Und woher möchte der liebe Bürger wissen, dass die Initiative bei Ihnen Intern von jemand anderes als dem, der es in den PR eingebracht hat, übernommen wurde?
      So etwas wird von Ihrer Seite ja nirgends öffentlich kommuniziert. Der Hinweis in meiner Antwort im Bezug auf die Debatte war nicht als Kritik sondern eher als Info für alle gemeint.

      Herr Kollege, ich wirke durchaus konstruktiv im Parlament mit indem ich Ihre Entwürfe Rechtsstaatlich versuche umzusetzen, ohne dafür die Lorbeeren einstreichen zu wollen.
      Ich denke da brauchen Sie mich nicht versuchen zu belehren.
      Nicolas Monnier
      Generalsekretär der Linken Alternative
      Mitglied im 21. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 22. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 23. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 24. Parlamentarischen Rat

      Doch, klar habe ich das kommuniziert. Genau in der Ansprache, der sie in vollkommener Unwissenheit mal einfach aus Prinzip widersprechen mussten :rolleyes:

      Hach ja, Politiker...

      Handlung

      Geht zu seinen werktätigen Kolleginnen und Kollegen in den Pub, um sich die echten Probleme der Menschen in Tir anzuhören.

      Handlung

      denkt sich seinen Teil zu der Aussage des Kollegen und beginnt in Richtung des Parlamentarischen Rates zur Konstituierenden Sitzung zu gehen


      Gedanken

      Eine Interessante Diskussionskultur die der Kollege da an den Tag legt, mal schauen wie das im Parlamentarischen Rat so weitergehen wird..
      Ob ich mir auf dem Weg zum PR noch etwas zu essen kaufen soll? Mal schauen...

      Nicolas Monnier
      Generalsekretär der Linken Alternative
      Mitglied im 21. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 22. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 23. Parlamentarischen Rat
      Mitglied im 24. Parlamentarischen Rat

      Che schrieb:

      Handlung

      Schenkt sich Uisge Beatha und Cola in sein Glas, reicht dann den Schnaps weiter an den Herrn neben ihn.



      Ach, wissen Sie. Namen sind wie Schall und Rauch. Ich interessiere mich schon länger für Politik, aber muss nicht unbedingt überall gesehen werden. Deswegen dachte ich mir, der Hügel hier sei doch ganz nett. Und früher habe ich hier auch mit.. guten Freunden schon Uisge Beatha getrunken.


      Gießt sich auch etwas ein und stellt die Flasche dann in das grüne Gras neben sich.

      Tjaja, so sind sie. Ich war ja selbst mal in der Regierung, konnte da aber eher schlecht als recht mein Programm umsetzen und halte mich nun eher im Hintergrund. Aber sagen sie mal... irgendwoher kenne ich Sie doch.