Start der nÒgel League

logovfußball

Die besten Clubs! Die besten Spieler! Der beste Fußball der Welt!

Die WM war Ihnen nicht genug? Sie haben Lust auf mehr?

vfussball​ erweitert sein Angebot! Neben den Ligen aus dem Medianischen Imperium & Dionysos stoßen nun die Staranska Liga aus Severanien & die nÒgel League aus Tír na nÒg dazu!​

Es erwartet Sie eine spannende Fußballsimulation in der Sie nicht einfach nur setzen, sondern Ihren Club geschickt zum Erfolg lenken müssen. Tauchen Sie mit uns zusammen in ein völlig neues Gefühl der Fußballsimulation ein.

– Kader trainieren, entwickeln, aufstellen​

– Stadion ausbauen, Ticketverkäufe steuern

​- Talente suchen und fördern

​- Spieler kaufen und verkaufen

​- Freundschaftsspiele anlegen

​- ach, und vieles mehr…

Für all jene, die Fußball spüren und fühlen wollen!

In Tir gibt es noch Vereine, die gerne übernommen werden möchten. So sucht der Arbeiterclub BSG Werfta aus Cwisár noch einen Trainer. Auch der von der Staatsbahn unterstützte Club Iarnród Slán Leat FC befindet sich auf Trainersuche. AFK Droch Aimsir, dessen Fans für ihren Fanatismus und Treue bekannt sind suchen noch einen Trainer und zuletzt die Kleeblätter von Seamróige Dia Dhuit FC.

Links:

vfussball.de​​

mozione – Sportmagazin​​

Staranska Liga – Start 6.12.15​​

nÒgel League – Start 5.12.15​​

nÒgel League – Trailer

Großrat verkündet Wahlergebnis der 17. Parlamentswahlen

Tir na nÒg hat gewählt. Nach einer Legislatur stellt die SGRP wieder die größte Fraktion im Parlamentarischen Rat. Profitieren kann sie von einer Schwäche der LÖS, vor allem aber von einem Absturz der Wahlbeteiligung. Die LA startet überraschend gut.

Die Ergebnisse der 17. Parlamentswahlen im Detail:

Abgegeben wurden 16 Stimmen von 8 Wählerinnen und Wählern. Somit haben 3 Personen weniger als bei der letzten Wahl abgestimmt (-27%).

Am meisten Stimmen empfiehlen auf Cerche Abongi von den Liberalökologen in Anerkennung seiner steten Aktivität und als Vorschlusslorbeeren auf Cara Collins, die erst zu diesen Wahlen eingebürgert und für die neu gegründete Linke Alternative antrat. Überhaupt ist der fulminante Auftakt der Linken Alternative die Überraschung der Wahl.

Ergebnis nach Parteien:
SGRP 6 Stimmen (+/- 0) 37,5 % (+8,9%) 13 Mandate (+5)
LÖS 5 Stimmen (-5) 31,25 % (-16%) 9 Mandate (-5)
LA 5 Stimmen (+5) 31,25 % (+31,25%) 9 Mandate (+9)

Stimmen im 17. Parlamentarischen Rat:
Ian Mc Cullough (SGRP) (4)
DalaiSidd (SGRP) (5)
Raistlin*Majere (SGRP) (4)
Cerche Abongi (LÖS) (5)
Cécile Jonsdottir (LÖS) (2)
Veuxin ent Drakestrin-Rumata (LÖS) (2)
Owen McCoy (LA) (4)
Cara Collins (LA) (5)

Für den Großrat ist es die 12. Legislatur, Raistlin kehrt für seine 7. zurück. Cécile schafft den Einzug zum 5. mal. Einziger Neuling ist Cara Collins, alle anderen waren bereits Mitglieder im letzten Parlamentarischen Rat.
Alle Statistiken hierzu bald unter: http://freie-republik.info/politik/parlamentarischer-rat/

Ich fordere alle gewählten Mandatsträger auf, sich im Parlamentarischen Rat einzufinden und den Amtseid zu sprechen.

Vielen Dank an alle, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben und allen Mandatsträgern eine erfolgreiche Legislatur!

Großrat verkündet Wahlergebnis der 16. Parlamentswahlen

Tir na nÒg hat gewählt. Einen Satz, der zumindest was Parlamentswahlen betrifft, in Tir nicht mehr gefallen ist seit dem 2. April 2006! Damals feierte die Sozialistische Großratspartei den höchsten Wahlsieg seit dem April 2004. Che, Jacob Fuller, Fidel und Nkomo hießen damals noch die Größen der SP.
Doch ehe ich mich weiter im Zettelkasten meines Tir-Archives verliere, möchte ich eure Neugier stillen und die Ergebnisse der 16. Parlamentswahlen kund geben:

Abgegeben wurden 21 Stimmen von 11 Wählerinnen und Wählern. Somit haben 6 Leute weniger als bei der letzten Wahl (-35%) und doch genau so viele wie bei den Wahlen zum 14. Parlamentarischen Rat. Insbesondere angesichts zuletzt nicht immer überwältigender Beteiligung ein in jedem Falle optimistisch stimmendes Ergebnis.

Wahlsieger ist und das darf als großes Kompliment und Dankeschön verstanden werden Cerche Abongi von den Liberalökologen. Auf ihn empfiehlen 4 Stimmen. Dies bringt ihm 6 Mandate im neuen PR.

Jeweils 3 Stimmen erhielten Benjamin O’Hara (PHP), Owen McCoy (SP), Ian Mc Cullough (SP), V. ent Drakestrin-Rumata (LÖS) und Cécile Jonsdottir (LÖS). Alle ziehen mit jeweils 4 Mandaten in den PR ein. Eine solche Gleichverteilung möchte ich als sozialistisch bezeichnen…

Weitere 2 Stimmen empfiehlen auf Kasturbai Gyatso (PHP), die somit 3 Mandate erhält.

Komplettiert wird der PR mit dem Großrat, der nun schon zum 11. mal im Parlament sitzt. Für Benjamin ist es die 6. Legislatur. Kasturbai und Cécile wurden zum 4. mal gewählt. Für alle anderen ist es die erste – gewählte – Legislatur.
Alle Statistiken hierzu bald unter: http://freie-republik.info/politik/parlamentarischer-rat/

Betrachtet man nun die Parteien so bekam die SP 6 Stimmen (-3), dies entspricht 28,6% (-24%) und bringt 8 Mandate ein (+4).
Die PHP kommt auf 5 Stimmen (+2), 23,8% (-5%), 7 Mandate (+6).
Der Wahlsieger war bisher bei noch keiner Parlamentswahl angetreten. 10 Stimmen, 47,6% und 14 Mandate sind jedoch ein schöner Erfolg für die LÖS.

Ich fordere alle gewählten MandatsträgerInnen auf, sich im Parlamentarischen Rat einzufinden und den Amtseid zu sprechen. Bei dieser Gelegenheit können Mandate transferiert werden. Nach der Konstituierung wird ein/e Parlamentarische/r Ratspräsident/in gewählt und anschließend 3 Generalräte.

Vielen Dank an alle, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben und allen MandatsträgerInnen eine erfolgreiche Legislatur!

Großrat erlässt Verfassungsersatzvertretungsgesetz

Nach zwei Wochen des Inaktivitätsnotstandes und intensiven Beratungen mit den Spitzen der tirschen Politik, erließ der Großrat heute eine Übergangsverfassung. Diese soll helfen, mit einer verkleinerten Regierung wieder effektiver wirken zu können. Der nunmehr gewählte Parlamentarische Rat soll für schnellere Verfahren und Abstimmungen sorgen.
Bis Dienstag abend können alle Kandidatinnen, Kandidaten und Parteien ihre Listen ans Amt des Großen Rates melden.

Verfassungsersatzvertretungsgesetz

Alle hiermit vom Großrat erlassenen Regelungen ersetzen die in der Verfassung verankerten Regelungen. Der Parlamentarische Rat wird aufgefordert diese oder eigene Regelungen im Laufe dieser Legislaturperiode (25.05. – 25.09.2015) zu beschließen.
Alle von diesen Änderungen nicht betroffenen Artikel der Verfassung behalten ihre volle Gültigkeit. (mehr …)

HALBZEIT – Teams aus dem Norden überraschen die ganze Liga

Am vergangenen Sonntag endete die Hinrunde der spannendsten Liga des Südens aller Zeiten. Während in der ersten Hälfte wie erwartet die Teams aus dem fußballverrückten Süden Tirs an der Sitze standen, insbesondere Werfta begeisterte die eigenen Anhänger und den neutralen Zuseher, stürzten diese zu Ende der Hinrunde unerwartet ab und die Frühlingsmeisterschaft geht an gleich 2 Teams aus Dia Dhuit. “Die moderne Seite” Tirs, so bewirbt der Tourismusverband den Bezirk und so langsam muss man sich fragen, ob dies auch für den Fußball gilt. Denn, dies die zweite spannende Erkenntnis der Hinrunde, die alten Meisterteam Union, Dynamo, Athletic Carcas und ASSU können nicht im geringsten mit der Spitze mithalten und schwanken zwischen Mittelmaß und Abstiegssorgen… (mehr …)

Neujahrsansprache des Großrates: Verfassungsumbau angekündigt

Nach zwei Wochen fhéile nan cara, dem Friedenslichterfest in Tír na nÒg, beginnt in der Freien Republik morgen wieder der Arbeitsalltag. Traditionell nutzt der Großrat diese Gelegenheit um einige Worte des Dankes und des Ansporns zu sprechen:

Liebe Freundinnen und Freunde,
Sehr geehrte Gäste, Verwandte und Verschiedene,

in Tir geht nun die fhéile nan cara zu Ende: Ich hoffe, dass ihr alle Ruhe finden konntet und nun gestärkt und entspannt in das Neue Jahr zu starten.
Früher nutze der Großrat die Zeit zwischen den Jahren um große Reden zu schwingen, doch ich bin nun wahrlich kein konservativer Mann, dem es beliebt, alte Traditionen zu pflegen. Daher möchte ich einfach während ich uns allen ein frisches Fass Uisge Beatha anzapfe, ein paar wenige und kurzweilige Worte verlieren…

Im letzten Jahr erlebten wir viele hitzige Debatten und sahen immer wieder das Potential für eine Wiederbelebung des Parlamentes. Letztlich gelang es uns nie, dauerhaft politisch aktiv zu sein. Die Außenpolitik leidet immer wieder unter Desinteresse und der Großrat muss immer wieder einspringen. Ich trage mich lange schon mit dem Gedanken, daraus Konsequenzen zu ziehen und ganz dem Leitspruch Axels „Stillstand ist Rückschritt“ folgend möchte ich nun folgende Verfassungsersatzvertretung vorschlagen: (mehr …)

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: